Beiträge von pikas

    KURZFASSUNG EINSATZBERICHT:



    Flugzeugführer geflogen:


    • Hunger
    • Alrik
    • PikAs



    Einsatzart:


    Freie Jagd



    Ereignisse:


    Wir Starteten ohne Vorkommnisse mit drei Maschinen, o.g. Flugzeugführer. Hunger als Schwarmführer und Rotte 2 mit Alrik und pikas. Nach dem Start

    drehten wir in Richtung Front und stiegen mit 0.95 ATA auf Hanni 3000 über die Wolken.


    Bei Kalach wurden uns mehrere Kontakte gemeldet. Der SF-HUNGER entschied sich darauf hin in den Süd-Sektor zu fliegen. Im Sektor angekommen gingen wir auf Feindsuche.

    Nach ca. 8min. verließen wir den Sektor in Richtung Westen , als SF-HUNGER auf seiner 3Uhr einen Aufklärer vom Typ U-2 sah. Sofort wurde dieser angegangen von uns drei Maschinen und zu Boden geschickt. Horrido HUNGER ! Unser Staffelführer entwickelt sich zu einem ASS es fehlt noch ein Abschuss !!! bis zu 25 !!! . Nachdem der Aufklärer zu Boden ging , stiegen wir auf Hanni 3000 Richtung Kalach. Da kam die Meldung " Flpz. des JG.52 bei TORMOSIN wird von Jabos angegriffen ! " Volle Gefechtsleistung und los Richtung Tormosin. Auf 12Uhr waren die Jabos auch schon nach 5min. gesichtet.

    Es waren 4 LaGG´s die sofort angegriffen wurden. Schon gab es im FUNK ein HORRIDO - Abschuss durch Nr.5 . Wenig später hörte man ein Fluchen im Funk von SF-HUNGER " man die fressen wieder Muni , was die einstecken " .....Alrik hatte auch ein guten Gegner der ihm den Gefallen nicht tat ruhig zu halten. HORRIDO-Abschuss !!!!! klang es im FUNK unser SF-HUNGER hat seinen 25 !!! Es ist wieder ein ASS unter uns !!! Nun vernahmen wir auch ein HORRIDO-Abschuss von Alrik !!! Jetzt war noch ein Gegner da und wurde gleich von Alrik angegriffen. Durch geschicktes Fliegen von Ausweichmanöver , brachte der Gegner Alrik dazu, seine ganze Bunker leer zu schießen. Nun war Nr.5 dran und gab dem Gegner den Rest. Mit abgeschossener Tragfläche Trudelt der Gegner zu Boden. HORRIDO-Abschuss !!!.

    Es wurde sich gesammelt und wir flogen in Richtung Heimatplatz. Dort angekommen wurde angewackelt und wir gingen zur Landung über und ohne Zwischenfälle landeten wir drei.



    Bemerkungen:


    GLÜCKWUNSCH :!:

    Andre zur 25 :thumbup:

    Ein dreifaches HORRIDO unserem STAFFEL-ASS 8):evil::thumbup:



    WhatsApp Image 2019-03-20 at 20.33.35.jpeg




    Nr.5

    p-i-k-a-s

    KURZFASSUNG EINSATZBERICHT:



    Flugzeugführer geflogen:


    • Hunger
    • Yenz
    • PikAs



    Einsatzart:


    Freie Jagd



    Ereignisse:


    Starteten ohne Vorkommnisse mit drei Maschinen, o.g. Flugzeugführer. Hunger als Schwarmführer mit Yenz als Kaczmarek und Steffen. Wir

    Schraubten uns über Sekretov auf Hanni 4000 und drehten in Richtung Front.


    Südlich von Kalach wurden uns zum ersten mal Kontakte gemeldet. Wir gingen auf gegen Kurs und kamen leider zu spät. Der Gegner A-20 hatten Ihre Last schon abgewurfen. Diese konnten wir noch beim Abflug stellen. Sofort wurden die A-20 von uns angegangen und 3 Maschinen zogen Spritfahne. Aber aus der Überhöhung wurde SF Hunger von 4 Yak-1 69 serie angegriffen. Sofort ließen wir ab von den Bomber und kamen SF Hunger zu hilfe. Es entwickelte sich eine Kurbellei , wobei Nr.5 schwer Verwundet wurde und sich aus dem Kampf raus zog. Der Gegner wusste genau was er tat und ging nun auf Yenzi los. Mit gekonnten Ausweichmanöver setze sich NR.4 einige Zeit lang zur wehr. Leider wurde seine Maschine von 2 Yak´s so schwer getroffen , dass er aussteigen musste. SF Hunger duellierte sich mit einer Yak die Ihm das Leben schwer machte. Da er nur noch alleine war und sich auch aus dem Kampf ziehen musste , wurde es Zeit diese Yak zu vernichten. In der Kurve erwischte SF Hunger den Gegner und schickte Ihn zu Boden.


    Auf dem Heimweg fanden sich die Nr.5 und SF Hunger kurz vor dem Platz und gingen zur Landung über.




    Bemerkungen:


    - ACHTUNG ! -

    YAK -1 69 Serie sehr starker Gegner

    verliert kaum Energie im Kurvenkampf bzw. hält sie Gut !

    Ist in Bodennähe und Mittlere Höhe Schnell !






    Nr.5

    p-i-k-a-s

    ich vermute mal unser Wochenschauberichterstatter YENZI wird nicht nur seine Abschusskamera laufen lassen :thumbup:8)

    unser zweiter Berichterstatter ist in der Heimat auf Sanilehrgang zur Zeit kommt viel Material von der Front der Fünften Jahreszeit ;):thumbup::saint:

    KURZFASSUNG EINSATZBERICHT:



    Flugzeugführer geflogen:


    • Hunger
    • Yenz
    • Alrik
    • PikAs


    Einsatzart:


    Luftraumüberwachung



    Ereignisse:


    Um 13 Uhr gab es eine kurze Einweisung und Lagebericht vom SF. HUNGER. Es wurde die Sitzbereitschaft für 13:15Uhr festgelegt.

    Der Alte kommt aus dem Funkwagen und gibt uns das Zeichen zum Start. Die Rotte-1 ( Hunger , Yenzi ) und Rotte-2 ( Alrik , PikAs ) rollen zum Start.

    Auf der Startbahn angekommen erwarten wir Sipi - Gelb START ! Wir mussten nicht lange warten und der Alte schoss Sipi-Gelb und ab ging es.

    Beide Rotten legten ein perfekten Start hin für die Wochenschau , wenn diese Anwesend wäre würde sich der DICKE freuen in seinem HQ.

    Wir drehten nach dem Start in Richtung SÜD und stiegen auf Hanni 1500. In einer lockeren Vierfingerformation flogen wir auf Aleshkinsky PLQ-1512 zu und drehten über der Ortschaft in Richtung OST auf den DON zu.

    Nach ca. 10min. befanden wir uns im Luftraum PLQ-1515-3 und sahen unser Ziel eine wunderschöne Pontonbrücke errichtet von unseren Pionieren. Diese galt es nun vor Zerstörung durch den Gegner zu schützen. Im Funk meldet SF. HUNGER " Männer , Augen auf und gebt Acht ! " es wurde mit einem kurzen Viktor durch uns bestätigt. Eine nette Stimme der Bodenleitstelle meldet Aufklärer Südöstlich von der Luftraumüberwachung in ca. 500m .

    SF. HUNGER befehlt der Rotte-2 den Aufklärer zu finden und zu vernichten. Alrik an diesen Tag als eingeteilter Rottenführer führte sofort einen Abschwung durch dem ich natürlich folgte als sein Katschmarek. Er führte uns in Richtung Süd zur Ortschaft Podstepensky PLQ-1715-6 auf ca. 200m. wurden zwei Aufklärer vom Typ U-2 gesichtet und angegriffen. Im Funk meldete sich SF. HUNGER und sagte : " die Kisten Sofort ! mit dem ersten Anflug vernichten ! "

    Der Funkspruch war kaum zu ende gesprochen und es gab ein kurzes " ABSCHUSS " im Funk von PikAs und Alrik . Rotte-2 flog sofort zurück zur Pontonbrücke um sich der Rotte-1 anzuschließen. Wenige Minuten später meldete sich Alrik bei SF.HUNGER , dass wir wieder bei Ihm wären auf seiner weiten 9Uhr etwas tiefer. Auf einmal kam über Funk wieder von dieser netten Stimme eine Meldung rein. Achtung ! Gegner im Anflug aus Nord-Ost ca. auf 1500m !

    Im Funk sprach uns die vertraute Stimme noch einmal ins Gewissen " Männer , passt auf ! und viel Glück ! " .

    Östlich von Nizhne-Chirskaya PLQ-1416-5 kamen uns ca. 14 Gegner als JABOS entgegen. Rotte-1 war etwas überhöht und begann den Angriff mit einem Abschwung auf den vorderen Jabo-Pulk und zwang Sie dazu ihre Last abzuwerfen. Die Rotte-2 griff den zweiten Jabo-Pulk und bewirkte ebenfalls ein Notabwurf.

    Bei dem Gegner, vermutlich mit frischen Kräften ausgestattet , begann eine art Panik und auch der Rest warf seine Ladung ab. Nun kam es zu einer riesigen Kurbellei im PLQ-1416 ---1516 ---1616 wobei die Rotten getrennt wurden und jeder sein Bestes gab um den Auftrag zu erfüllen und zu Überleben.

    Hier einpaar Aussagen von den Piloten der Rotten.


    - Alrik < 11 > , sofort nach dem eindrehen auf die Jabos , setzte ich mich hinter einer P-40 , meine Treffer saßen sehr gut ,ich bekam zwei Yaks auf meine 6Uhr und konnte sie mit einer gewagten Hartmannrolle abhängen , ich flog in Richtung Pontonbrücke und sah dort zwei Gegner die hinter einer 109er hingen , ich schob die Gefechtsleistung 1,3 ATA rein und konnte schnell aufschließen auf die Gegner , diese waren schon sehr Nahe an der 109er ran und ich hörte wie SF HUNGER schrie " ich habe zwei auf meiner 6Uhr akut Hilfe ! " bevor HUNGER noch was sagen konnte brannte die erste Yak ! , die zweite verzog sich durch einen Abschwung , Nun sah ich in der Nähe der Pontonbrücke zwei Maschinen im Luftkampf ich folgte den Beiden konnte mich hinter den Gegner setzen und ihn abschießen ohne Probleme. Meine Scheibe wurde leicht schmutzig und ich meldete mich bei meinem Schwarmführer ab und flog nach Hause


    - Yensi < 4 > , nach dem Abschwung auf den ersten Jabo-Pulk setzte ich mich hinter eine Yak , diese bemerkte mich Ihr Glück man ! und zog hart an , ich gab keine Geschwindigkeit auf und versuchte mich hinter eine andere Maschine zu setzen. Leider musste ich diesen versuch abbrechen da ich 2 Gegner auf meine 6Uhr sah. Sofort flog ich eine gezogene Faßrolle und die erste Yak zog vorbei. Aber da war noch die andere Yak ! diese entzog ich mich durch einen Abschwung, Man das waren aber auch viele Gegner heute Mittag , nun ja als ich meinen Abschwung in einem flachen Gleitflug beenden wollte , zieht rechts neben mir doch eine P-40 vorbei , weiss der Himmel wo die herkam , ich setzte mich natürlich gleich hinter sie und meine Trefferwirkung war recht gut , die P-40 verlor Sprit und Kühlflüssigkeit und hatte keine Chance mehr zu entkommen , gerade wollte ich Ihr den Rest geben , da sehe ich doch das der Gegner seine Haube abwirft und springt , ich zieh an der Maschine vorbei und kann beobachten das der Propeller stand. , der Luftkampf hat sich auseinander gezogen und ich fliege Richtung Pontonbrücke , dort fliegt auf ca. Hanni 1500 eine einzelne Maschine , ich steige ihr hinter her und erkenne einene YaK , der hat aufgepasst ! und wir beginnen eine Kurbellei , nun habe ich dich , mit Gefechtsleistung komme ich ihr sehr schnell nahe noch 200m 2-3sek. bis zum Schuss... , auf einmal Treffer und Teile fliegen weg von der YAK und sie stürzt ab , rechts zieht eine 109er vorbei aus der Überhöhung , er hat mich wohl nicht gesehen in der hitze des Gefechtes , ich dreh wieder ab in einem Abschwung und folge den DON Richtung Süden , wo ich noch Luftkämpfe ausmachen kann, in Bodennähe kurbeln zwei 109er wie verrückt mit Gegner , eine 109er hat zwei Yak´s auf seiner 6Uhr und ich fliege diese direkt an und kann sie abdrängen , nun sitzt aber bei mir eine YAK auf der Sechs , ich kurbel fleißig links schwenk und rechts schwenk .... hoch und runder nichts zu machen sie schießt und ich bekomme treffer Scheiße man ... , im Funk meldet sich PikAs " ruhig Yensi ich bin hinter der Yak bist sie gleich los " und er schafft es die Yak abzudrängen puh Schwein gehabt , mir läuft der Schweiß die Kimme runder und bin klitsch Nass , ich zieh meine 109 in einem Steigflug auf ca. Hanni 1500 , tief am Boden sitzen die beiden 109er hinter dem Gegner und ich schau den Himmel ab und sehe eine YAK Richtung Westen fliegen südlich von der Pontonbrücke , Schubhebel auf Gefechtsleistung 1,3 ATA und ab geht die Post , mir entkommst du nicht , sie hat mich noch nicht bemerkt und ich komme auf 100m ran , jetzt schön ruhig ins Visier fliegen lassen und Feuer ..... ich treffe die YAK am Heck sie geht in einem Sturzflug über und Schlägt auf ! Ich zieh meine 109 langsam aus dem Sturzflug und steige , über der Pontonbrücke sammeln wir uns


    - PikAs < 5 > , ich folgte Alrik und übernahm die linke P-40 als wir uns hinter diese setzten , meine P-40 brach nach rechts aus mit einem Aufschwung , ich folgte ihr und konnte sie wenig später abschießen der Pilot konnte aussteigen , nun flog ich Richtung Pontonbrücke um die anderen Jabos zum Notabwurf ihrer Last zu zwingen , ich flog verschiedene Gegner an und zwang sie zum Luftkampf , hierbei setzten sich 2 YAK´s auf meine Sechs , diese konnte ich mit einem eng geflogenen Aufschwung ausmanövrieren , beide YAK´s verloren Energie und brachen ab , an der Pontonbrücke angekommen bemerkte ich in Bodennähe Luftkampf , ich schaute mich um , und alles war frei in meinem Umfeld , sofort stürzte ich mich in die Kurbellei und sah eine 109er mit zwei Yak´s auf ihrer Sechs ich hörte im FUNK " ich habe zwei auf meiner 6Uhr akut Hilfe ! " , nun versuchte ich diese Yak´s abzudrängen , was mir auch gelang , auch Yensi meldete im Funk " ich habe eine Sechs " schaute mich um und sah ihn wüste Ausweichmanöver fliegen , gut macht er das sagte ich mir und und sprach im Funk " ruhig Yensi ich bin hinter der Yak bist sie gleich los " , die Yak drehte ab und ich folgte ihr immer ein Auge auf meine Sechs achten , das ist ein Pilot der sein Handwerk versteht , immer wieder schaukelt er mit der Maschine nach links und rechts , ich bekomme ihn nicht ins Revi so ein mist , nun habe ich die Schnauze voll und zieh in eine Hohe Faßrolle , im Abschwung setze ich Treffer an der Haube und linke Tragfläche , im nächsten Aufschwung sehe ich das der Pilot seine Maschine verlässt , im Funk höre ich SF. HUNGER sagen " wir treffen uns über der Pontonbrücke in Hanni 1000 " ,


    - SF. HUNGER << , ich habe den Gegner voraus und er passiert uns links unterhalb , ich drehe ein und folge dem Gegnerverband und gehe den linken Jabo-Pulk vom Typ YAK an , in einem Abschwung nehme ich fahrt auf und sitze schnell hinter einer YAK diese beschieße ich mit einer kurzen Salve , ich breche ab da sonst ein Zusammenstoß die folge gewesen wäre , nun bin ich mitten in der Kurbellei habe auch gleich 3 Gegner hinter mir , mit einpaar Kunstflugeinlagen schüttel ich sie mir gekonnt ab , auf 12Uhr ca. 2000m sehe ich noch zwei Jabos auf die Pontonbrücke zu fliegen , der Schubhebel wird auf Gefechtsleistung 1,3 ATA geschoben und schnell bin ich an den Gegner mit meiner lieben Chrissi die Rund läuft wie ein dt. Uhrwerk , die beiden Yak´s brechen aus und ich halte Geschwindigkeit um mich abzusetzen , der Luftkampf hat sich nun aus einander gezogen und in der Nähe von der Pontonbrücke entdecke ich eine P-40 , sofort wird sie durch mich angegangen erhält Treffer und zieht eine Spritfahne , im selben Augenblick als ich der P-40 den Rest geben möchte bekomme ich Beschuss aus meiner 6Uhr , schnell reiße ich die 109er rum und zieh eine Faßrolle , leider konnte ich diesmal den Gegner mit diesen Manöver nicht überlisten , die hängen immer noch an mir , aber ich sehe eine 109er vorbei ziehen und Rufe im Funk " ich habe eine Sechs brauche Hilfe " , die 109er dreht mit einem Aufschwung ein und sitzt wenig später hinter den Yak´s , sofort fällt eine brennend vom Himmel und die andere bricht ab , hu das war knapp und der Kamerad hat mir das Leben gerettet ! aber schon wieder sind Gegner um mich nur jetzt sind auch noch zwei 109er dabei und wir können es schaffen die Gegner abzuschießen , eine 109er quert mich von links und diese hat eine Sechs ziemlich nah , ich reiße meine Kiste rum und bin in wenigen sek. hinter der YAK , diese kann ich abdrängen und folge ihr im Aufschwung , sie versucht durch gekonnte Ausweichmanöver mich abzuhängen , was ihr aber nicht gelinkt und das bedeutet ihr Ende mit einer Salve auf ihre Tragflächen , die Yak fällt mit einem abgeschossenen Flügel vom Himmel , es ist nun ruhiger geworden und im Funk meldet sich unsere Ablösung an das JG52 , ich sag meinen Männer über Funk , dass wir uns in Hanni 1000 über der Pontonbrücke treffen


    Nach dem wir uns in Hanni 1000 über der Pontonbrücke gesammelt hatten flogen wir nach Hause . Auf dem Flug gab es keine besonderen Vorkommnisse. Der Platz tauchte auf unser 12Uhr auf und wir bekamen Sipi-Gelb. Wir wackelten bei unseren Überflug an und wie wir sehen konnten , war auch Alrik gut zu Hause angekommen und hatte mit seiner Beschädigten Roxxi eine saubere Landung hingelegt. Nach dem Überflug gingen wir gleich in den Landeanflug und setzen wenige Minuten später nach einander auf . Der Alte kam gleich zu uns aus dem Funkwagen und sagte " Männer , schön das ihr wieder alle Gesund da seit , was ich so alles im Funk gehört habe , war es ziemlich hart und manchmal auch knapp " . " Hunger und Yenzi , das sind schon recht viele Löcher die ich da sehe und Alrik wir haben noch ein Motor über von der letzten Bruchmaschine die beim raus rollen aus der Splitterbox gegen den Tankwagen gestoßen ist. "

    Wir sehen uns morgen Früh.

    Weg treten !



    Bemerkungen:


    - durch die Filmaufnahmen sind Luftkämpfe zu sehen , wo so mancher von uns richtigen Dussel hatte :)

    - Schwerpunkt sehe ich das zusammen bleiben der Rotten !

    - jeder hatte bei diesen Einsatz Glück , dass er nicht abspringen musste oder gefallen ist !

    - die Luftkämpfe haben uns nach unten gezogen !


    Aber es war ein GEILER Einsatz !


    PikAs < 5 >





    (sry. für evtl. viele Rechtschreibfehler ist schon spät und habe keine lust alles nochmal zu überfliegen , vielleicht nachher nochmal )

    Hallo Andre ,

    vielleicht kannst du bei Gelegenheit für uns eine Übungskarte bauen.

    - LuftkampfZone für Jäger

    - BodenangriffsZone

    Ari-Stellung , Flugplatz mit Flakschutz , Brücke mit Flakschutz , Zug , Panzer und Kfz-Kolonne , Schiffskonvoi

    - Flugplatz zum Üben für Start und Landung

    Meine Gedanken ....für die Rotte / Rotten


    1. immer Gondeln unter die Flügel bei Auftrag " Bomber suchen und zerstören bzw. abfangen "

    2. mit der Sonne im Rücken angreifen

    3. am Bulk vorbei fliegen und in Position setzen

    ( achte auf deine Entfernung zum Bulk ca. 5000m da sich der Bulk mit ca.400km/h zu dir hin bewegt )

    4. Konvergenz ca. 400 - 600m einstellen

    ( dein Zeitfenster ist größer zum Schiessen )

    5. immer von Vorne angreifen !

    ( Ziel ist das Cockpit /Kanzel = PK , zwischen Rumpf bis ersten Motor , Heck = Höhenruder und Seitenruder )

    6. den ersten Bomber aus der Formation angreifen !

    ( die anderen Bomber orientieren sich an die Führungsmaschine , wirft Sie ihre Last ab machen die anderen Bomber meist das gleiche )

    7. es sollte versucht werden in Rotten gleichzeitig ein Ziel zu bekämpfen !


    Lehrvideo 01 IL-2 BoX Track

    die beiden Datei einfügen in Spieleordner : IL-2Sturmovik /data/Tracks

    YouTube - Link -

    GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN ZUR COOP



    Heimatplatz: Sekretov

    Wetter: Stark Bewölkt


    Temperatur: 8°C

    Wind: 3m/s aus Suedwest

    Uhrzeit: 1000

    Flugzeugmuster: Bf109F4, Sommer


    Einsatzart:


    Freie Jagd im Luftraum


    Weitere Informationen:


    1. BITTE MELDET EUCH ZUMINDEST EINEN TAG VORHER AN; MANCHE EINSÄTZE KÖNNEN NUR MIT MEHR ALS 2 PILOTEN GEFLOGEN WERDEN!
    2. Weitergehende Informationen gibt es vom Schwarmführer vor Einsatzbeginn
    3. Haltet eure Flugzeugbemalung für das aktuelle Flugzeugmuster aktuell (F4!!!!)
    4. Seit schreibbereit!
    5. Updatet das Spiel rechtzeitig!
    6. Prüft euch selbst auf Fehler!


    Horridoh und bis dann auf dem Feld!

    KURZFASSUNG EINSATZBERICHT:



    Flugzeugführer geflogen:


    • Hunger
    • PiKas
    • Yenz


    Einsatzart:


    Freie Jagd im gesamten Luftraum



    Ereignisse:


    Der Alte kommt in den Raum schaut uns an und sagt " Männer ! Gut geschlafen ... ja ...trinkt euren Kaffee aus in 10min geht es los.

    Jawohl sagt SF Hunger und schaut uns beide an Yenzi und mich pikas. Wir tranken unseren Kaffee aus rauchten eine Zigarette .

    Die Schwarzen melden unsere Maschinen Startklar und wir gingen in Sitz Bereitschaft. Der Alte kam aus den Funkwagen und gab das Zeichen zum Start.

    Wir Rollten auf die Piste und nahmen Startaufstellung. Sipi Weiß und im Funk kam der Befehl " Rakete " !

    Nach dem Start gingen wir auf Kurs Richtung Don . Wir flogen die Front ab in Richtung Norden. Uns wurde eine Kfz-Kolonne von der Bodenleitstelle gemeldet.

    Der SF Hunger gibt uns über Bordfunk bescheid , dass wir dieses Ziel Suchen und Zerstören. Unser Flug führt uns zwischen den Gegner hindurch auf unser Ziel.

    In der Nähe von Malogolubaya ist uns eine Alarmrotte entgegen gekommen. In einer wilden Kurbellei schickten wir die Alarmrotte zu boden. Im Funk befahl SF HUNGER den Platz anzugreifen. Der ehemalige Schützenkönig der Bodenziele YENZI zerstörte die Flak mit hilfe von SF Hunger.

    Da ich pikas nicht mehr genügend Munition hatte flog ich 2-3 Angriffe und übernahm die Höhensicherung für unseren Schwarm. Die Beiden SF-Hunger und Yenzi machten den Platz platt und so schnell wird da keine Maschine mehr starten ! Nachdem wir den Flugplatz in Schutt und Asche gelegt hatten flogen wir nach Hause. In der Nähe der Grenze wurden wir von einem russen angegriffen ! Der Russe konnte Yenzi am Motor treffen aber ein perfektes Ausweichmanöver von Yenzi führte zu einem Manöverkill des Russen. Yenzi bekam nach ca.15min Probleme mit dem Motor und setzte die Maschine sicher hinter der Front auf den Boden. Wir machten einen Überflug und schauten ob alles in Ordnung mit Yenzi. Er winkte uns zu und wir flogen ab in Richtung Heimat.

    Am Platz angekommen wackelten wir an und gingen zu Landung über. Unten angekommen gingen wir zum Funkwagen und schickten ein Storch zu Yenzi um in abzuholen. Der Alte kam zu uns und strahlte PRIMA gemacht Männer !



    Bemerkungen:


    Sehr gute arbeit Männer !

    Ein schöner Luftkampf !




    pikas schwarze 5WhatsApp Image 2019-02-01 at 22.21.56.jpeg















    Coop 43 Freie Jagd (Gondeln)