COOP 19 - "Kalinin Offensive Nr.1"

  • vJ7L9PX.png








    GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN ZUR COOP


    Heimatplatz: Klimovo

    Wetter: Klar

    Temperatur: -8°C

    Uhrzeit: 1030

    Flugzeugmuster: Bf109F4


    Einsatzart:


    Begleitschutz vom Bombern,

    wir treffen eine Staffel HE111 auf Hanni 6500 und begleiten diese nach Kalinin und zurück.


    Weitere Informationen:


    1. BITTE MELDET EUCH ZUMINDEST EINEN TAG VORHER AN; MANCHE EINSÄTZE KÖNNEN NUR MIT MEHR ALS 2 PILOTEN GEFLOGEN WERDEN!
    2. Weitergehende Informationen gibt es vom Schwarmführer vor Einsatzbeginn
    3. Haltet eure Flugzeugbemalung für das aktuelle Flugzeugmuster aktuell (F4!!!!)
    4. Seit schreibbereit!
    5. Updatet das Spiel rechtzeitig!
    6. Prüft euch selbst auf Fehler!


    Horridoh und bis dann auf dem Feld!

  • KURZFASSUNG EINSATZBERICHT:



    Flugzeugführer geflogen:


    • Hunger
    • Alrik
    • PiKas
    • Yenz
    • Huber
    • Zenobio


    Einsatzart:


    Begleitschutz, HE111, Hanni 6500 nach Kalinin



    Ereignisse:


    Starteten ohne Vorfälle mit sechs Maschinen morgens von Klimovo aus nach Staritsa und stiegen über Staritsa auf Hanni 4000. Schwarm wurde in 3 Rotten eingeteilt, Führungsrotte (1), 2 und 3. Trafen auf Hanni 6800 über Simonkovo eigene Bombergruppe (DOLCH), diese nahmen über Funk Verbindung auf.

    Verteilten die Rotten um und über die Bombergruppe zur Abschirmung gegen Feindjagd.


    20km hinter der Front erkannten wir feindliche Jäger die von 12 Uhr unterhalb in die Bombergruppe stiegen, Rotte 2 und 3 wurden zum Abfangen hinunterbefohlen und konnten Jäger abdrängen und von DOLCH abschirmen. Feindliche Jäger mussten nach kurzer Kurbelei noch vor Kalinin abdrehen und gaben Verfolgung auf. Bis hierher keine Verluste.


    Bombergruppe war wie geplant Bombenlast auf Kalinin und drehte über Rolf auf 230 ab. Trafen kurz darauf auf MIG3, hier Anzahl 3-4, welche auf gleicher Höhe in die Bombergruppe einbrachen. Nahmen mit allen Rotten unmittelbar Luftkampf auf. Im weiteren Verlauf des Luftkampfes konnte PikAs einen Abschuss verzeichnen, eine MIG wurde durch Schwarmführer selbst stark beschädigt, konnte sich aber absetzen. Es kam in der engen Kurbelei innerhalb der Bomberformation zu einer Kollision zwischen Nr.11 und Nr.3, welche einen Absturz der Nr.3 verursachte, Flugzeugführer konnte sich mit Fallschirm über eigene Linien retten. Maschine von Schwarmführer durch Eigenbeschuss am Ölkühler beschädigt, konnte bei 10 Kilometer westlich Vasilevskoe ohne größere Schäden außenlanden, Flugzeugführer unverletzt.


    Alle Bomber schafften es im weiteren Verlauf heil über die eigenen Linien, Restkräfte JAGDHUND landeten ohne Vorfälle.



    Bemerkungen:


    Tolle Rottenarbeit aller Flugzeugführer, klasse Vorstellung, immer gerne wieder!

    Eingreifen von Rotten in großer Höhe besonders bei Kondenz besser koordinieren, nicht selbst eingreifen.




    Hunger, Schwarmführer