Regelwerk und Hinweise für die Kampagne

  • f31f7cbe484da773a7fff49cfb78ce525c84a18f.png






    EINLEITUNG


    Sehr verehrte Mitflieger, Flugzeug-und Fliegerenthusiasten,


    es freut mich sehr, dass Ihr manchmal oder auch regelmäßig an den angebotenen COOPs teilnehmt und damit eine lebende Kampagne erzeugt. Ich bitte euch höflich die

    folgenden Zeilen zu lesen und zu verinnerlichen, denn sie geben die essentielle Einleitung dazu, was passiert, wie und warum.

    Bitte erwartet keine Missionsbautechnischen Highlights, da ich mir vieles sehr stark vereinfache um mir einfach Zeit zu sparen. Ich kann beispielsweise nicht

    einen, sich ständig verändernden, Frontverlauf einbauen, da ich dazu auch alles andere auf einer Karte verändern müsste.


    Was wir hier tun ist nicht strikt an der Geschichte orientiert oder behandelt bestimmte Abschnitte des Krieges, sondern erzählt vielmehr eine ganz eigene Geschichte

    von Fliegern und ihren Einsätzen. Trotzdem sind die Einsätze chronologisch und geschichtlich aufeinander aufbauend gebaut. Die Kampagne wird uns im weiteren Verlauf durch

    folgende Schauplätze führen:


    Moskau - Herbst, Winter (1941, BF109 F2 und F4)

    Stalingrad - Frühling, Sommer, Winter (1942-1943, BF109F4 und BF109G2)

    Kuban Brückenkopf - Frühjahr, Sommer, Herbst (1943, BF109G2, BF109G4, BF109G6)

    Kampfraum Holland/Reichsverteidigung - Winter, Frühjahr (1944-1945, BF109G6, BF109G14, BF109K4)


    Passiert im Verlauf der Geschichte etwas besonderes oder gibt es wichtige Nachrichten, so wird es hier im Forum am "Schwarzen Brett" durch eine kurze Nachricht gezeigt.

    Das soll für ein stimmiges Bild und den Eindruck eines Lebendigen Flugfeldes führen.

    Jeder geflogene Einsatz wird von mir, oder auch von einem anderen Flugzeugführer durch einen kurzen Einsatzbericht beschrieben. Die Vorlage dazu findet ihr ebenfalls hier im Forum.


    FÜR DIE FLUGZEUGFÜHRER


    Für die Flugzeugführer gibt es jeweils eine persönliche Flugzeugführerakte. Diese ist grundsätzlich vergleichbar mit der Offline-Karriere, die IL2 GB anbietet.

    Der Schwarmführer / Verantwortlicher pflegt die Ereignisse des geflogenen Einsatzes ein, diese fließen wiederum in die Flugzeugführerakte.

    Das bedeutet im Klartext das folgende Daten notiert und als Statistik geführt werden:


    Flugzeit (In Flugstunden)

    Flugzeugmuster im Einsatz

    Abschüsse einmotoriger Maschinen

    Abschüsse mehrmotoriger Maschinen

    Bodenziele vernichtet

    Not/Außenlandungen

    Verlorene Maschinen

    und mehr.


    Die einzelnen Flugzeugführerakten ergeben wiederum die Staffelakte, in der die Summe aller Daten zusammengefasst werden.


    DAS VIRTUELLE LEBEN


    Jeder Flugzeugführer hat das virtuelle Leben. Das bedeutet nichts anderes, als dass das Bestehen seiner Flugzeugführerakte von der Dauer seines Lebens abhängig ist.

    Dies ist grundsätzlich zu vergleichen mit dem Ironman-Modus der Offline-Karriere. Stirbt der Flugzeugführer während eines Einsatzes, ist der Großteil seiner Flugzeugführerakte verloren.

    Das mag natürlich anfangs für den ein oder anderen ersteinmal demotivierend sein, da es passieren kann, dass die Akte bei schnellem Tot gelöscht wird, erzeugt aber langfristig eine

    hohe Immersion durch 1. Identifikation mit seinem Charakter, 2. Bewusstsein über die Wichtigkeit seines virtuellen Lebens, 3. Situationsbewusstsein und Angst während gefährlicher Einsätze.


    Das verlieren des virtuellen Lebens trifft allerdings nicht nur bei Tot im Einsatz ein, sondern auch bei Gefangennahme durch den Feind.

    Dies ist so zu verstehen, als das eine Außenlandung hinter feindlichen Linien und damit einhergehende Gefangennahme mit dem Tot gleichzusetzen sind.

    Hierzu ist zu sagen, dass der "Bereich für die Gefangennahme" 10Kilometer hinter der Frontlinie beginnt. Bis zu diesen 10 Kilometern gehe ich davon aus, dass der Flugzeugführer sich über die eigenen

    Linien durchschlägt.


    Bedenke:


    DAS EIGENE LEBEN IST IMMER MEHR WERT ALS DER ABSCHUSS!


    FLUGZEUGBEMALUNG


    Ich stelle für jeden Piloten der Interesse daran hat mitzufliegen eine eigene Bemalung in Sommer-und Wintertarn zur Verfügung. Die Flugzeugnummer dabei

    ist jeweils Fortlaufend. Personalisiert werden die Bemalungen (Skins) durch ein eigenes Artwork-Motiv vorn auf der Motorhaube und bei Wunsch einem Spruchband. Ab einer gewissen Abschusszahl werden in Eichenlaub gefasste goldene Zahlen auf dem Leitwerk gezeigt. (25, 50, 100, 150, 200, 300)


    DER KALENDER


    Im Kalender (siehe Registerkarte oben) werden durch blaue Schrift "HFG" Termine gezeigt. Dies soll dem Mitflieger zur Übersicht dienen und zeigen wann geflogen wird,

    Da ich verstehen kann, dass nicht jeder, ständig in den Kalender schaut oder überhaupt in das Forum hier, gibt es die "TERMINE UND INFOS" WhatsApp-Gruppe.

    Hier poste ich, wie der Titel bereits sagt, "Termine und Infos" um euch die Informationen "An die Hand" zu geben.

    Eine An-oder Abmeldung ist wünschenswert, aber nicht erforderlich.


    Ich möchte hier klarstellen, dass ich das ganze so zwangslos wie möglich für alle gestalten will.








    Änderungen vorbehalten


    Hunger, Schwarmführer